Willkommen auf der Homepage der Wandergruppe Step by Step Rhein-Ruhr



Hallo,

der ein oder andere hat sich vielleicht gewundert, dass ich keinen Wanderungen für 2014 veröffentlicht habe. Ich habe mir überlegt, es anders zu probieren: Wer Interesse hat an einer Wanderung, einem spontanen Treff in einem Café oder an einem abendlichen Szenebesuch oder Kino (Lichtburg, Cinemaxx und Vergleichbares), kann sich bei mir melden (0157 749 745 00 am besten SMS).

Bezüglich Wanderungen bin ich eher ein Langstreckenwanderer (ab ca. 20 km), ich bin zwar auch bereit kürzere Wanderungen ( ab ca. 10-12 km) durchzuführen, aber dann sollte eine gemeinsame Einkehr, Besichtigung etc. drin sein.

Ich habe ein großes Angebot an Wanderungen in meinem GPS abgespeichert, so daß ich auf Wünsche eingehen kann . Was die Wanderregionen angeht, so bevorzuge ich klar das Ruhrgebiet und die Niederbergische Region, auch habe ichs im Allgemeinen lieber hügelig und aussichtsreich als total flach und nur im Wald, was nicht heißt, das ich flache Touren ganz ausschließen.

Liebe Grüße! Gerold


Begehbarkeit der Wälder nach Pfingststurm Ela

 

Auch 10 Monate nach dem Sturm Ela am Pfingstmontag 2014 sind insbesondere in den Wäldern des Essener Südens noch Waldwege gesperrt. Vom Betreten der Wälder abseits der Wege wird dringend abgeraten, da hier noch keine Überprüfung stattgefunden hat. Die Radwege sind aber grundsätzlich befahrbar. Im flacheren Norden von Essen sind die Waldwege weitgehend befreit von den Sturmschäden.

 

Dennoch: für den ein oder anderen mag es eine Qual sein, anzusehen, welche Schäden Ela in den Parkanlagen und Wäldern nicht nur in Essen hinterlassen hat. Im Mülheimer Waldgebiet Oppspring waren zwischen B1 und dem Wanderweg vor dem Sturm mehrere Baumreihen: alles weg.

 

Solarenergie: Kahlschlag stoppen!